Neuigkeiten
Startseite / Zahnpflege / Geschichte der Zahnbürste

Geschichte der Zahnbürste

Wir haben uns mal die Mühe gemacht, dem Produkt Zahnbürste geschichtlich näher zu beleuchten. Seit wann gibt es Zahnbürsten und wie sahen diese früher eigentlich aus?

Angefangen hat alles um 3.000 v. Chr. Es wird belegt, dass die früheste uns bekannte Zahnbürste ein einfacher, kleiner Stock zum Kauen war. Dieser sollte die Zähne reinigen.

Um 1500 wurde eine Zahnbürsten mit Borsten entworfen, und zwar in China. Dieses Zahnputzwerkzeug glich aber eher einem Pinsel und war nicht gerade pflegend für die Zähne und das Zahnfleisch.

Die Zahnbürste in Deutschland

Aber auch in Deutschland gab es zu diesem Zeitpunkt so genannte Reinigungssets. Diese speziellen Sets bestanden aus Knochen und waren ebenfalls sehr schmerzhaft für Zahn und Zahnfleisch.

Im 1700 Jahrhundert wurde vorrangig mit Schwämmen und Lappen gearbeitet. Diese waren um einiges sanfter zu dem menschlichen Kauwerkzeug.

Erst im Jahre 1780 wurde die erste Firma für Zahnbürsten gegründet. Die hergestellten Zahnpflegeprodukte bestanden aus Kuhknochen mit Borsten.

Massenproduktion erst 1938

Schließlich wurde 1938 die Massenproduktion der Zahnbürste eingeleitet, so wie wir sie heute auch noch kennen.

Apros arpos Geschichte: Wenn Sie sich nicht nur für die Geschichte der Zahnbürste begeistern, sonder auch für die Geschichte vom Tee, sind Sie bei tschaje.de genau richtig!

Kommentare sind geschlossen.

Nach oben scrollen